Le Domaine d'Henri

Familie Domaine d'Henri


Wein in den Genen

Seit 200 Jahren produziert die Familie Laroche Wein. Ausgehend von einem Stückchen Land in Maligny, auf dem der Vorfahre Jean Victor Laroche 1850 die ersten Reben setzte, baute Henri 100 Jahre später Chablis und 1er Cru Fourchaume an. Michel vergrößerte die „Domaine Laroche“ wiederum 50 Jahre später mit Anbaugebieten in Bezier, Chile und Südafrika.

2009 entschied sich Michel die „Domaine Laroche“ zu verlassen und sich in ein neues Abenteuer zu stürzen: zusammen mit seinen Kindern konzentrierte er sich auf das ursprüngliche Weinbaugebiet der Familie in Chablis: 2012 wurde der erste Jahrgang der „Domaine d’Henri“ präsentiert.

 

Karte Le Domaine d'Henri

 

Mittlerweile hat die Familie alle ihre Weinberge in den Dörfern Maligny, Chablis, Fyé, Fleys, Poinchy und Beine in ihr Unternehmen zurückgeholt. „Domaine d’Henri“ wächst – und nicht nur das: von Anfang an wurde bei „Domaine d’Henri“ Wert auf organischen Anbau gelegt.

Mit dem Jahrgang 2021 erhalten sie das Zertifikat für ökologischen Weinbau.

Die Philosophie dahinter: das fragile Ökosystem zu schützen und dem Wein ohne viel Intervention möglichst viel Raum zur Entwicklung zu lassen.

 

Le Domaine d'Henri Familie SW

Die Weine

Premier Cru Fourchaume Chablis

Les Allées Du Vignoble Chablis

 Chablis Premier Cru Fourchaume